Paul-Brendel-Piano, ein Schmuckstück gebaut vor 1912

Paul-Brendel Piano verstimmt Paul-Brendel Piano gestimmt

Eine Freundin der Klaviermusik ging in ein Geschäft für alte Möbel – und da stand dieses Klavier vor ihr. Es war total beeindruckend und sie wollte es haben…

Nun steht es zu Hause. Darauf spielen ist anfangs noch lustig. Doch irgendwann nicht mehr. Was ist nun, wenn sich das Klavier gar nicht mehr stimmen lässt? Es greift die Schadens-Reduierungs-Strategie: Dann bleibt es als Dekor stehen! Doch besser wäre es schon, wenn es sich stimmen ließe und man darauf wieder spielen könnte. Ein Fall für die Klavierstimmerei Praeludio®

Aufgrund der Veröffentlichung bei Twitter meinte ein Freund der Klaviermusik, ob denn das Piano die Stimmung halten würde? Schließlich sei es es ja schon recht alt. Dazu gibt es mehrere interessante Feststellungen:

  • Nicht das Alter sondern der Zustand des verarbeiteten Holzes ist ausschlaggebend, ob die Stimmnägel im Stimmstock noch die hohe Spannung der Klaviersaiten halten können.
  • Der Einzige, der etwas über den Zustand des Stimmstocks sagen kann, ist der Klavierstimmer und zwar nach dem Stimmen. Denn nun hat er von jedem einzelnen Stimmnagel gespürt, wie gut oder schlecht er sich im Stimmstock bewegen lässt. Erst dieser umfangreiche Test ermöglicht den Rückschluss auf den Zustand des Stimmstocks.
  • Das Alter ist wie so vieles relativ. Praeludio stimmt Pianos bis über 160 Jahre!
  • 100jährige Pianos sind keine Seltenheit. Beim Klavierservice der überregionalen Klavierstimmerei Praeludio machen Instrumente diesen Alters rund 50 Prozent aus! Mit anderen Worten: Die Klavierbauer um 1900 kannten längst den Qualitätsbegriff der Nachhaltigkeit!
nach oben nächste seite